Parametrierung

Die Parametrierung von LIMES erfolgt mit einer Excel-Tabelle auf dem Leitrechner. Über einen Menüpunkt des LIMES-Servers wird diese Tabelle eingelesen und automatisch zum ZEG übertragen. Das ZEG übernimmt die Aktualisierung der in den einzelnen IEGs spannungsausfallsicher gespeicherten Tabellenblätter.

IEG-Bilanzierung

In der Signalflußrichtung beginnt die Parametrierung mit einer Bewertung der IEG-Impulseingänge. Für jedes IEG ist ein Tabellenblatt hinterlegt, in dem zeilenweise jedem Eingangskanal sowohl ein Name als auch eine Impulswertigkeit zugeordnet werden.

Ein IEG bestimmt die in jedem 5-Sekunden-Zyklus aufgelaufenen Leistungswerte durch entsprechende Bewertung der Zahl der aufgelaufenen Arbeitsmengenimpulse.

In den Spalten werden die Namen der Bilanzsignale und die Wertigkeit der einzelnen Summanden bei der Aufsummierung der Eingangskanäle zur Bilanzerstellung definiert.

Ein IEG bestimmt die lokalen Bilanzdaten ebenfalls im 5-Sekunden-Zyklus.

Belegung