DGPS-PK

RS232-Schnittstellenkonverter

DGPS von Vorne        DGPS von Hinten

Der DGPS-Schnittstellenkonverter stellt 4 einzeln untereinander galvanisch getrennte RS-232-Schnittstellen zur Verfügung. Damit können Geräte in gestörter Umgebung, die ggf. auf unterschiedlichem Potential liegen, gekoppelt werden.

  • 3 serielle RS-232 Schnittstellen mit Hardwarehandshake (5-Draht mit RTS/CTS), einzeln galvanisch getrennt. Baudrate bis 115 KBaud
  • 1 serielle RS-232 Schnittstelle 3-Draht bis 57600 Baud
  • 4 digitale Eingänge einzeln galvanisch getrennt, interruptfähig. Anschluß an die TPU des Prozessors, damit sind weitere Funktionalitäten (Zähler, Frequenzmessung, Inkrementaldecoder u.ä.) möglich. Die max. Eingangsfrequenz beträgt 1 KHz.
  • Echtzeituhr
  • Speicherausbau bis jeweils 512 KB batt. RAM, FLASH und EPROM.
  • Versorgung mit 24 Volt (18-30 Volt), EMV-Schutzbeschaltung
  • Gehäuse für Einbau in Schaltschrank oder zur Hutschienenmontage, Schutzart IP40
  • Echtzeitbetriebssystem RTOS-UH, Programmierung in ANSI-C, PEARL90, IEC 61131-3, 68000-Assembler
DGPS von Oben